Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihr Interesse zum Umgang mit personenbezogenen Daten auf unseren Internetseiten. 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

dsm-s GmbH, Uhlandstraße 19, 72119 Ammerbuch, 07073 91679-0, info[at]dsm-s.de

Datenerhebung auf dieser Webseite, Datenverwendung, Datenweitergabe
Bei jedem Seitenaufruf werden automatisch die folgenden Daten durch den Webserver gespeichert:

  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten können keiner Person zugewiesen werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Darüber hinaus werden persönliche Daten nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese aktiv, z.B. im Rahmen einer Kontaktaufnahme oder Bewerbung freiwillig zur Verfügung stellen. Wir verwenden sämtliche uns zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich zu den Zwecken, zu denen wir diese erhalten haben. Eie Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Wir ergreifen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um die uns anvertrauten Daten schützen zu können. Eine Löschung der Daten erfolgt gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bzw. Löschpflichten.

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Mit dem Hosting unserer Website und dem E-Mail-Betrieb haben wir die Agentur artif GmbH & Co. KG, The Web Experts, Lilli-Zapf-Straße 2, 72072 Tübingen beauftragt.

Cookies und Trackingtools

Wir setzen auf unserer  Webseite www.dsm-s.de keine Cookies und keine Trackingtools ein.

Bewerber/inn/en

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von sich Bewerbenden zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Bei Abschluss eines Anstellungsvertrages mit Bewerbenden werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Begründung und Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Weitere Informationen erhalten Sie ggf. im Lauf der Vertragsanbahnung.

Wird kein Anstellungsvertrag mit sich Bewerbenden geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Sonstiges Interesse  kann auch sein (eventuell auch Ihr Interesse), dass Ihre Bewerbung für künftige ausgeschriebene Stellen interessant sein könnte. In diesem Fall informieren wir Sie mit dem Absageschreiben für die aktuelle Stelle, dass wir Ihre Unterlagen bis zu 2 Jahre nach Erhalt weiter speichern, um sie im Rahmen der Besetzung weiterer geeigneter Stellen zu berücksichtigen. Nach 2 Jahren werden sie gelöscht. Sollten Sie dies nicht wünschen, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis mittels Brief, Mail, Anruf.

Rechtsgrundlagen

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, dient Art. 6 Abs. 1f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Berechtigte Interessen sind insbesondere die Sicherstellung des Betriebs und der Sicherheit dieser Website.

Ihre Rechte

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und mögliche Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung (Art.15 DS-GVO) und ggf. ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten Art.16 DS-GVO), Löschung dieser Daten (Art.17 DS-GVO) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DS-GVO), auf Widerspruch  (Art.21 DS-GVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit von Ihnen bereitgestellter Daten (Art.20 DS-GVO).

Darüber hinaus steht Ihnen im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DS-GVO i.V.m. §19 BDSG). Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, 0711 / 61 55 41 – 0, poststelle@lfdi.bwl.de .

Datenschutzkontakt

Soweit Sie Ihre datenschutzrechtlich gewährleisteten Rechte als Betroffener unserem Unternehmen gegenüber wahrnehmen wollen, bitten wir Sie um unmittelbare Kontaktaufnahme mit der Geschäftsführung (siehe Impressum). Sie erhalten umgehend Rückmeldung.